Marble Surface
Unser Laden

rbb war in der Nehringstraße und hat uns im Laden besucht

Der Besuch von Andreas Jacob und seinem Team war ein ganz besonderes Neujahrsgeschenk. In der Zeit des harten Lockdowns sind auch unsere Türen für Besucher geschlossen. Alpakita-Freund können online bestellen. Wie viele andere Geschäfte in der Nehringstraße versuchen wir diese unsichere Zeit zu meistern.

Die Sendung war unglaublich lebhaft und informativ. Selbst wir, das Alpakita Team, haben viel Neues über die Nehringstraße erfahren. Viele Zuschauer des Heimatjournals haben uns gesehen und nahmen Kontakt auf. Wir waren unglaublich gerührt von den Mails und Anrufen. Trotz des Lockdowns bewegt sich viel in und um Alpaktia. Herzlichen Dank an alle.

Das Heimatjournal hat Alpakita besucht

Andreas schreibt über die Nehringstraße:

Das Flair der Straße
Die mondänen Altbauten prägen das Straßenbild. Cafés, Restaurants kleine Läden, ein guter Fleischer sowie ein Kindertheater machen die Straße gemütlich und entspannt, sagen die Anwohner. Sie ist noch gut gemischt, Jung und Alt wohnen dort und Menschen aus verschiedenen Nationen. Früher waren einige Häuser besetzt und der Anspruch, dass Wohnen bezahlbar bleiben muss und Menschen nicht vertrieben werden, lebt auch heute noch in der Straße. Man achtet auf die Lebensqualität und ein gutes Miteinander.

Das ist die Kurzbeschreibung von Andreas über Alpaktia:

Feinstrick aus Peru
Im Laden "Alpakita" gibt’s Gestricktes für Kinder und Erwachsene aus Alpakawolle. Diese Wolle hat eine besonders hohe Qualität. Die farbenfrohen Unikate stricken 35 Frauen und ein Mann aus Peru – meist in Handarbeit. Die Vision der "Alpakita"-Betreiberin Judy De Langer ist es, dass die Menschen in Peru eine berufliche Perspektive haben und ihr Leben nachhaltiger finanzieren können.

Herzlichen Dank liebes rbb Team. Die Nehringstraße ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Es gibt viele Highlights und eines davon dürfen wir sein.  

Alpakitas Laden-Atelier in Berlin

Wie Sofia Mareschow in der Berliner Morgenpost schreibt, ist mit Alpakita ein Stück Peru nach Berlin gekommen, als kleines Ladenatelier im Herzen Charlottenburgs. Ein Hingucker an der Nehringstraße. Die kuscheligen Stricksachen im Klausenerplatz-Viertel mit seinen Nachbarschaftstreffs und Kiezläden.

 

Bei uns gibt es handgefertigte Kleidung aus Alpaka-Wolle für alle Altersgruppen. Sie finden wundervolle Decken, Pullover, Mützen, Schals und Auslagen mit Babykleidung. Aufgereiht hängen Strick-Kleider für Kinder, Mäntel und Jacken für Erwachsene. 

Wir freuen uns Sie bald wieder persönlich zu empfangen und beraten zu dürfen.

Laden-Jubiläumsfeier 2018

Am ersten Adventswochenende feierten wir mit tollen Gästen unser einjähriges Ladenjubiläum. Unser kleiner Laden im Kiez am Schloss Charlottenburg strahlte. Viele wundervolle Kunden und Freunde haben uns besucht. Vor 12 Jahren begann Alpakita mit den ersten Handarbeiten. Schritt für Schritt ging es vorwärts und seit einem Jahr können wir für Sie unsere Alpakita-Ladentür öffnen. Das ist schön und wir sind auch stolz darauf. All die Jahre ist Alpakita seinem Konzept treu geblieben. Mit dem Verkauf der Handarbeit unterstützen Sie die Strickfrauen.

 

Herzlichen Dank an alle, die uns an dem Wochenende besucht haben und besonderen Dank an alle, die unsere Wollprodukte lieben. Sie geben uns die Kraft das Projekt weiter zu führen, neue bestrickend schöne Modelle zu entwerfen und mit Freude zu arbeiten.

 

Die bunten Alpakabilder, die zum Jubiläum ausgestellt wurden, verzauberten den Raum und brachten die Augen zum Funkeln. Herzlichen Dank an Nathalie, der Alpaka Künstlerin. Die Farben der Bilder, die Blicke der Tiere haben die Herzlichkeit der Tiere an diesem außergewöhnlichen Event betont. Wir freuen uns, weiterhin ein paar der einzigartigen Bilder ausstellen zu können.